21. FACHKONGRESS HOLZENERGIE VOM 20. BIS 23. September 2021

Der 21. Fachkongress Holzenergie fand vom 20. bis 23. September 2021 als digitale Veranstaltung mit insgesamt 12 Sessions   (4 Veranstaltungstage mit jeweils 3 Sessions) statt. Das Motto des diesjährigen Kongresses lautete: Regionale Kreisläufe - Nachwachsender Klimaschutz!

Auf dem 21. Fachkongress Holzenergie wurde wieder ein inhaltlich breites und interessantes Themenspektrum angeboten. Es wurden spannende Themen aus wirtschaftlicher, wissenschaftlicher oder politischer Perspektive präsentiert. Ziel des Fachkongresses war es wieder, den Branchenvertretern einen aktuellen Sachstand über die vielfältigen Gesetzesinitiativen zu geben und entsprechende Handlungsempfehlungen im Plenum zu diskutieren. Darüber hinaus wurden aktuelle Marktentwicklungen und Projektbeispiele vorgestellt. Der 21. Fachkongress Holzenergie bot außerdem einen breiten Raum für den Erfahrungsaustausch.


Ab jetzt sind für alle Interessierten auch die elektronischen Tagungsunterlagen mit allen Präsentationen der insgesamt 44 Vorträge gegen eine Gebühr von 90,00 € zzgl. Mehrwertsteuer erhältlich.

Wenn Sie Interesse an den Tagungsunterlagen mit allen Präsentationen haben, können Sie uns per Mail mit einer verbindlichen Bestellung kontaktieren (bitte an uvyorengu@ovbraretvr.qr). Gerne lassen wir Ihnen dann nach erfolgter Rechnungsbegleichung die Zugangsdaten zu den Unterlagen zukommen.


Der 21. Fachkongress Holzenergie:

aus den Bereichen:


Pressemitteilungen

14. August 2019

Holzasche-Workshop auf dem 19. Fachkongress Holzenergie am 25./26. September 2019 in Würzburg

Welche Rolle kann Holzasche bei der nachhaltigen Bewirtschaftung von land- und forstwirtschaftlichen Flächen einnehmen? Das ist zentrales Thema beim Workshop „Holzasche“ auf dem Fachkongress Holzenergie. Relevant ist diese Frage nicht nur, weil ein Großteil der erneuerbaren Wärme aus Biomasseanlagen stammt und hier auch im Hinblick auf die anfallenden Aschen kreislaufwirtschaftlich gedacht wird. Sie ist auch essenziell, weil Holzasche aufgrund ihrer Nährstoffe wie Kalium und Phosphor als Düngemittel wiederverwertet werden kann.

mehr >>

#

06. August 2019

Dekarbonisierung der industriellen Prozesswärme - 19. Fachkongress Holzenergie am 25./26. September 2019 in Würzburg

Die Klimaschutzziele stellen die Industrie vor enorme Herausforderungen: Wie kann ein ganzer Sektor seine Wärmeerzeugung dekarbonisieren? Mit diesem Thema beschäftigt sich das Forum „Prozesswärme“ auf dem diesjährigen Fachkongress Holzenergie. Hintergrund ist, dass die erforderliche Prozesswärme für industrielle Fertigungsprozesse mit Temperaturen oberhalb von 100°C aktuell fast ausschließlich über fossile Energieträger wie Öl, Kohle oder Erdgas bezogen wird. Das lässt sich nicht mit den CO2-Reduktionszielen vereinbaren, zu denen sich Deutschland verpflichtet hat.

mehr >>

#

22. August 2018

Forum für Prozesswärme auf dem Holzenergiekongress 2018

Jüngst wurde festgestellt, dass Deutschland seine Klimaziele für das Jahr 2020 weit verfehlen wird. Der Einsparung von Treibhausgasen muss folglich noch mehr Gewicht beigemessen werden, damit Deutschland seinen zugesagten Teil am Paris-Abkommen überhaupt einhalten kann. Ein Schlüsselsektor bei der Einsparung von CO2 bleibt die industrielle Prozesswärme, die nach dem Verkehrssektor die zweithöchsten Emissionen in Deutschland aufweist.

mehr >>

#